deutschenglishfrançaise
AA+A++
01.01.2020

Hinweise zu Covid-19

Liebe Südpfalz-Gäste,

aufgrund der Situation der Corona-Virus Pandemie  haben wir für Sie an dieser Stelle aktuelle und hilfreichen Informationsquellen zum Corona-Virus (COVID-19) gebündelt.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Rülzheim e.V.

 

UPDATE vom 10.09.2021

Trotz der unerfreulich steigenden Inzidenzzahlen sieht die Landesregierung keinen Lockdown mehr als Schutzmaßnahme vor: Geschäfte, Restaurants, Hotels, Theater und Kinos sollen geöffnet bleiben. Stattdessen wird der Zutritt von nicht immunisierten Menschen bei steigender Inzidenz reduziert, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.

Mit der 26. Corona Bekämpfungsverordnung, die ab Sonntag den 12. September in Kraft tritt, sind eine Reihe von Änderungen verbunden.

Grundsätzliches

Es wird in Rheinland-Pfalz ein neues Warnstufen-System eingeführt, das auf verschiedenen Leitindikatoren basiert. Die Leitindikatoren setzen sich künftig zusammen aus

•             der Sieben-Tage-Inzidenz,

•             dem Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und

•             dem Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten.

 

Wertebereiche für die Warnstufen:

Die Warnstufen werden jeweils dann ausgerufen, wenn mindestens zwei der drei Leitindikatoren an drei aufeinander folgenden Werktagen erreicht werden, wobei Sonn- und Feiertage nicht die Zählung der Werktage unterbrechen (Dreitagesabschnitt). Hierbei ist es unerheblich, welche beiden Indikatoren während des Dreitagesabschnitts überschritten sind, ein Wechsel zwischen einzelnen überschrittenen Indikatoren während des Dreitagesabschnitts ist unbeachtlich. Für die Herabstufung gilt das gleiche Prinzip.

Für die Zählung der maßgeblichen Tage werden die vier unmittelbar vor dem 12. September 2021 liegenden Werktage mitgezählt.

Testpflicht

In den Fällen, in denen eine Testpflicht angeordnet wird gilt diese nicht für

•             Kinder bis einschließlich 11 Jahre oder Schülerinnen und Schüler oder

•             vollständig geimpfte Personen und genesene Personen. (gemäß COVID 19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung)

 

Offizielle Informationen zu den Regelungen

Ausführliche Informationen und Erläuterungen erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

Grundlegende Informationen: https://corona.rlp.de/de/startseite/

Rechtsgrundlagen: https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/

Die aktuellen Werte der Leitindikatoren: www.lua.rlp.de

 

 

UPDATE VOM 20.08.2021

Am 23.08.2021 tritt die 25. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz in Kraft. Sie gilt bis zum 11.09.2021.

Die sogenannte 3-G-Regel greift bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 nun wieder für sämtliche Aktivitäten im Innenraum (u.a. Innengastronomie, Veranstaltungen und Beherbergung). Wer nicht geimpft oder genesen ist, muss hier einen negativen Testnachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen. Bei Übernachtung in einem Beherbergungsbetrieb ist neben dem Nachweis bei Anreise ein Test alle 72 Stunden notwendig.

Bitte informieren Sie sich direkt auf den Webseiten der Landkreise & kreisfreien Städte darüber, welche Regelungen aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens vor Ort greifen.

Wir sind bemüht, unsere Informationen zur aktuellen Coronalage und den Auswirkungen auf den Tourismus in der Pfalz hier so aktuell, wie möglich zu halten. Bitte informieren Sie sich für verbindliche tagesaktuelle Updates zur Situation wie gewohnt auch auf der offiziellen Corona-Infoseite für Rheinland-Pfalz.

 

UPDATE VOM 13.08.2021

Am 02.07.2021 ist die 24. Corona Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz in Kraft getreten. Ihre Laufzeit wurde nun bis zum 22.08.2021 vorerst verlängert.

Wesentliche Neuerungen bei Inzidenz unter 100:

  • Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum oder im Privaten auf 25 Personen aus verschiedenen Haushalten. Nicht mitgezählt werden Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig geimpfte oder von einer Covid-19-Erkrankung genesene Personen.
  • Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und Ähnliche: Testpflicht besteht nur noch bei Anreise.
  • Gastronomie: Es besteht keine Testpflicht mehr, jedoch werden Daten zur Kontakterfassung weiterhin erhoben.
  • Sport- und Kulturveranstaltungen: Publikum bis 500 Personen im Freien, bis 350 Personen im Innenbereich.

Lesen Sie in unserer vorangegangenen Meldung weiter unten auch ergänzend hierzu, welche Neuerungen bereits seit dem 18.06.2021 gelten.

Bitte informieren Sie sich direkt auf den Webseiten der Landkreise & kreisfreien Städte darüber, welche Regelungen aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens (5-Tages-Inzidenz!) vor Ort greifen.

Wir sind bemüht, unsere Informationen zur aktuellen Coronalage und den Auswirkungen auf den Tourismus in der Pfalz hier so aktuell, wie möglich zu halten. Bitte informieren Sie sich für verbindliche tagesaktuelle Updates zur Situation wie gewohnt auch auf der offiziellen Corona-Infoseite für Rheinland-Pfalz.

 

UPDATE vom 01.07.2021

Wir informieren Sie über die neuen Regelungen der 24. Corona-Bekämpfungsverordnung für den Tourismus, die ab morgen, den 2. Juli in Kraft treten.

Der Verordnungstext wurde nun unter https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/ veröffentlicht. Die Verordnung hat eine Laufzeit bis 30. Juli. 2021.

 

UPDATE vom 18.06.2021

Der Ministerrat hat weitere Lockerungen bei den Coronaschutzmaßnahmen beschlossen, die mit der 23. Corona-Bekämpfungsverordnung gelten sollen.

Aktuelle Informationen unter corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/23._COBeLVO/210616_23._CoBeLVO.pdf

Folgende Bereiche werden beispielsweise neu geregelt:

-        - Bei der Personenbegrenzung werden unabhängig von der Gesamtfläche eine Person pro 10 qm² zugelassen.

-         - Private Feiern werden mit maximal 25 Gästen im Innenbereich und mit Test möglich. Sinkt die Inzidenz stabil unter 50, so können Feiern im Freien mit bis zu 50 Personen stattfinden.

-         - In der Gastronomie werden Buffetangebote wieder möglich. Kantinen können wieder öffnen.

-         - Gemeinschaftseinrichtungen der Hotels, Jugendherbergen, Campingplätze, etc. öffnen wieder.

-         - Bus- und Schiffsreisen werden gestattet.

-         - Sportliche Aktivität wird draußen in einer Gruppe von bis zu 30 Personen (plus Trainer/anleitende Person) und in Innenräumen im Rahmen der Kontaktbeschränkung oder zu zehnt (plus Trainer) wieder möglich. Sinkt die Inzidenz unter 50, so können im Freien maximal 50 Personen und in Innenräumen maximal 20 Personen (bzw. 25 Personen bei reiner Kindergruppe) Sport treiben. Geimpfte und Genesene zählen dabei nicht mit.

-        - Zuschauerinnen und Zuschauer werden beim Amateur- und im Profisport wieder zugelassen: Im Freien dürfen 250, in Innenräumen 100 Gäste einem Sportereignis beiwohnen. Sinkt die Inzidenz unter 50, so sind im Freien 500 und innen 250 Zuschauerinnen und Zuschauer erlaubt.

-         -Hallenbäder und Thermen öffnen.

-         -Freizeitparks u.ä. können auch im Innenbereich öffnen.

-         -Außerschulische Bildungsangebote werden unter Beachtung unterschiedlicher Schutzmaßnahmen (insb. Testpflicht) in Präsenzform wieder möglich.

-         -Außerschulischer Musik- und Kunstunterricht kann in Gruppengrößen analog zu den Regeln beim Sport angeboten werden. Gleiches gilt für Proben der Laienkultur. Für diese werden wieder Auftritte ermöglicht. Im Freien dürfen 250, in Innenräumen 100 Gäste anwesend sein. Sinkt die Inzidenz unter 50, so sind im Freien 500 und innen 250 Zuschauerinnen und Zuschauer erlaubt.

UPDATE vom Freitag, 18. Juni 2021

Der Ministerrat hat weitere Lockerungen bei den Coronaschutzmaßnahmen beschlossen, die mit der 23. Corona-Bekämpfungsverordnung gelten sollen. Aktuelle Informationen unter corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/23._COBeLVO/210616_23._CoBeLVO.pdf

Folgende Bereiche werden neu geregelt:

-          Bei der Personenbegrenzung werden unabhängig von der Gesamtfläche eine Person pro 10 qm² zugelassen.

-          Private Feiern werden mit maximal 25 Gästen im Innenbereich und mit Test möglich. Sinkt die Inzidenz stabil unter 50, so können Feiern im Freien mit bis zu 50 Personen stattfinden.

-          In der Gastronomie werden Buffetangebote wieder möglich. Kantinen können wieder öffnen.

-          Gemeinschaftseinrichtungen der Hotels, Jugendherbergen, Campingplätze, etc. öffnen wieder.

-          Bus- und Schiffsreisen werden gestattet.

-          Sportliche Aktivität wird draußen in einer Gruppe von bis zu 30 Personen (plus Trainer/anleitende Person) und in Innenräumen im Rahmen der Kontaktbeschränkung oder zu zehnt (plus Trainer) wieder möglich. Sinkt die Inzidenz unter 50, so können im Freien maximal 50 Personen und in Innenräumen maximal 20 Personen (bzw. 25 Personen bei reiner Kindergruppe) Sport treiben. Geimpfte und Genesene zählen dabei nicht mit.

-          Zuschauerinnen und Zuschauer werden beim Amateur- und im Profisport wieder zugelassen: Im Freien dürfen 250, in Innenräumen 100 Gäste einem Sportereignis beiwohnen. Sinkt die Inzidenz unter 50, so sind im Freien 500 und innen 250 Zuschauerinnen und Zuschauer erlaubt.

-          Hallenbäder und Thermen öffnen.

-          Freizeitparks u.ä. können auch im Innenbereich öffnen.

-          Außerschulische Bildungsangebote werden unter Beachtung unterschiedlicher Schutzmaßnahmen (insb. Testpflicht) in Präsenzform wieder möglich.

-          Außerschulischer Musik- und Kunstunterricht kann in Gruppengrößen analog zu den Regeln beim Sport angeboten werden. Gleiches gilt für Proben der Laienkultur. Für diese werden wieder Auftritte ermöglicht. Im Freien dürfen 250, in Innenräumen 100 Gäste anwesend sein. Sinkt die Inzidenz unter 50, so sind im Freien 500 und innen 250 Zuschauerinnen und Zuschauer erlaubt.

UPDATE VOM 02.06.2021

Am 2. Juni ist die 22. Corona Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz in Kraft getreten. Sie gilt zunächst bis zum 20. Juni.

Wesentliche Neuerungen:

  • Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum oder im Privaten auf 5 Personen aus 5 verschiedenen Haushalten. Nicht mitgezählt werden Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig geimpfte oder von einer Covid-19-Erkrankung genesene Personen.
  • Freizeiteinrichtungen (u.a. Holiday Park, Minigolfplätze) und Freibäder/Badeseen (Auslastung von 50%) dürfen öffnen. Allerdings Vorausbuchungs- und Maskenpflicht.
  • Hallenbäder bleiben zunächst noch geschlossen, aber Saunen dürfen mit der Hälfte der normal zulässigen Personenzahl genutzt werden. Voraussetzung: Test, genesen, geimpft
  • Restaurants, Kneipen dürfen ab jetzt auch ihre Innenräume bei einer Inzidenz unterhalb von 100 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen öffnen. Wie bereits vorher müssen Kontaktdaten zur möglichen Nachverfolgung erfasst werden. Bevorzugt geschieht das über die Luca-App. Voraussetzung für den Besuch in der Innengastronomie ist ein negativer Test, der nicht älter als 24-Stunden ist. Ausnahmen gelten für Hotelgäste in der dazugehörigen Gastronomie. Sie müssen alle 48 Stunden einen Test vorlegen. Vollständig geimpfte und genesene Personen sind von der Testpflicht befreit.
  • Für den Außenbereich, z.B. Biergärten entfällt die Testpflicht, aber Kontaktdaten werden weiterhin verfolgt. Was im Fall eines plötzlich einsetztenden Regens passiert? So geht der Leiter des Corona-Kommunikationsstabs in der Stastskanzlei, David Freichel, davon aus, "dass die Gastronomen für diesen Fall lebensnahe Lösungen vorbereitet haben".
  • Pfälzerwaldhütten: Das Modell, Essen und Getränke an der Theke abzuholen, das insbesondere in den Pfälzerwaldhütten praktiziert wird, ist nach den neuen Regeln erlaubt. Wer von seinem Platz aufsteht, muss aber in jedem Fall seine Maske tragen. Corona-Wegweiser Deutscher Wanderverband
  • Hotels: Gäste, die alle 48 Stunden einen negativen Test vorlegen müssen, sofern sie nicht vollständig geimpft oder genesen sind, können in den Hotels wieder mehr Angebote nutzen: Das Frühstücksbuffet ist erlaubt, die Sauna kann für die Hälfte der normal zulässigen Anzahl von Personen betrieben werden, Wellness- und Kosmetikangebote sind erlaubt, auch die Hallenbäder in den Hotels dürfen genutzt werden, während normale Hallenbäder oder Thermalbäder noch geschlossen bleiben.
  • Nachdem Museen bereits wieder vorsichtig geöffnet haben, dürfen die Zuschauer auch wieder zurück in die Kinos und Theater. Im Innenbereich dürfen 100 Menschen zuschauen, die getestet, geimpft oder genesen sind und ihre Kontakte für eine mögliche Nachverfolgung hinterlassen. Liegen die Inzidenzwerte stabil unter 50 sind im Außenbereich 250 statt nur 100 Zuschauer erlaubt. Die Testpflicht gilt außen nicht, die Kontakterfassung schon.

UPDATE VOM 11.05.2021

Das Land Rheinland-Pfalz hat einen dreistufigen Perspektivplan beschlossen, welcher nun auch Lockerungen für den Tourismus in der Pfalz vorsieht. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit Inzidenzwerten unter 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen können somit schrittweise Öffnungen in Beherbergung, Gastronomie, Freizeit, Kultur und Handel stattfinden. Die Öffnungsschritte im Detail:

Ab 12.05.2021 – Stufe 1

Von Christi Himmelfahrt an wird „kontaktarmer Urlaub“ in der Pfalz wieder möglich sein. Das bedeutet, dass touristische Übernachtungen in Ferienwohnung, Wohnmobilen/ Wohnwagen mit eigenen sanitären Anlagen sowie in Hotels und Jugendherbergen (u.a. mit Frühstück auf dem Zimmer und eigenem Bad) gestattet sind. Für den Aufenthalt ist eine Testung bei Anreise sowie mindestens alle 48h nötig. Auch der Handel kann zu den gleichen Bedingungen wie der Lebensmittelhandel wieder öffnen.

Ab 21.05.2021 – Stufe 2

Mit dem Pfingstwochenende kommen weitere Lockerungen in Abhängigkeit der Inzidenzwerte hinzu. Kultur- und Sportveranstaltungen im Freien können nun von bis zu 100 Personen mit festen Sitzplätzen besucht werden. Bei einer Inzidenz unter 50 dürfen dann zudem auch Gastronomie und Kulturbetriebe im Innenbereich wieder Gäste begrüßen, mit Test, Maske & Abstand.

Ab 02.06.2021 – Stufe 3

Zu Fronleichnam tritt überall dort, wo die Bundesnotbremse nicht greift, die dritte Stufe mit weiteren Öffnungsmöglichkeiten in Kraft. Dann können Hotels wieder insgesamt Übernachtungen sowie Gastronomie anbieten und auch sonstige Gastronomie und Kulturangebote im Innenbereich werden mit negativem Test möglich sein.

Bei einer 7-Tages-Inzidenz von 100 und höher greift weiterhin uneingeschränkt die sogenannte Bundesnotbremse mit den damit verbundenen bundesweit gültigen Regelungen.

Das Robert-Koch-Institut stellt HIER täglich die aktuellen Inzidenzwerte je nach Landkreis/ kreisfreier Stadt zur Verfügung.

Wir sind bemüht, unsere Informationen zur aktuellen Coronalage und den Auswirkungen auf den Tourismus in der Pfalz hier so aktuell, wie möglich zu halten. Bitte informieren Sie sich für verbindliche tagesaktuelle Updates zur Situation wie gewohnt auch auf der offiziellen Corona-Infoseite für Rheinland-Pfalz. Dort werden Sie zeitnah auch die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz finden, welche die oben genannten Maßnahmen regelt.

 


 

UPDATE VOM 10.05.2021

Am Dienstag, 11.05.2021 diskutiert der Ministerrat einen dreistufigen Perspektivplan, welcher auch Öffnungen für den Tourismus in der Pfalz mit sich bringen könnte. Sobald verbindliche Ergebnisse bekannt sind, werden wir diese hier veröffentlichen.

 


UPDATE VOM 24.04.2021

Auch weiterhin bestehen weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Rheinland-Pfalz. Die aktuelle Neunzehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist bis zum 23.05.2021 in Kraft und kann hier im Wortlaut nachgelesen werden.

Abhängig von der 7-Tages-Inzidenz gelten demnach in den Landkreisen und kreisfreien Städten entsprechende Regelungen für das öffentliche Leben. Aktuelle Informationen zu den Inzidenzen und welche Maßnahmen bei Inzidenzwerten unter 50, zwischen 50 und 100 sowie über 100 greifen, finden Sie unter den Corona-Regeln im Überblick.

Für Gäste und Ausflügler hat sich auch weiterhin leider nur sehr wenig verändert. Noch immer besteht ein Verbot zur touristischen Beherbergung und auch Gastronomie sowie Freizeiteinrichtungen können nur in wenigen Fällen Besucher unter Auflagen begrüßen.

Bitte informieren Sie sich für aktuelle Updates zur Situation wie gewohnt auf der offiziellen Corona-Infoseite für Rheinland-Pfalz.

 


UPDATE VOM 24.03.2021

Beim Bund-Länder-Treffen vom 22.03.2021 wurde grundsätzlich eine erneute Verlängerung bestehender Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung beschlossen. Laut der aktuellen Achzehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz sind die Maßnahmen mindestens bis zum 25.04.2021 gültig. Die aktuellen Informationen zu den landesweit gültigen Corona-Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der offiziellen Corona-Infoseite RLP.

Der stufenweise Öffnungsplan für einzelne Bereiche der Freizeitbranche - siehe Update vom 04.03.2021 - gilt weiterhin. Jedoch wird er über das Osterwochenende vom 01.-05.04.2021 pausiert, um das öffentliche Leben herunterzufahren und so den steigenden Infektionszahlen zu begegnen. Bitte folgen Sie dem Appell der Regierung und beschränken Sie Ihre Kontakte und Aktivitäten außer Haus am Osterwochenende auf das Nötigste.

Für Gäste und Ausflügler hat sich auch weiterhin leider nur sehr wenig verändert. Bitte beachten Sie auch unsere unten stehenden Hinweise zur Mandeblüte in der Pfalz.

 


UPDATE VOM 04.03.2021 und Hinweise zur Mandelblüte in der Pfalz

Beim Bund-Länder-Treffen vom 03.03.2021 wurde grundsätzlich eine erneute Verlängerung bestehender Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 28.03.2021 beschlossen. Lediglich für einzelne Bereiche der Freizeitbranche wurde ein stufenweiser Öffnungsplan abgestimmt. Für Gäste und Ausflügler hat sich aber leider nur sehr wenig verändert. 

  • Zoologische und botanische Gärten, Tierparks und ähnliche Einrichtungen können (seit 1. März) im Außenbereich öffnen und Gäste mit Voranmeldung empfangen.
  • Die Öffnungen von weiteren Einrichtungen wie Theatern, Kinos, Gastronomie, Veranstaltungen im Außenbereich etc. wurde innerhalb eines Stufenplans, der an die Dauer von bestimmten Inzidenzwerten gekoppelt ist, in Aussicht gestellt. So könnten, bei einer gleichbleibenden Inzidenz von unter 100, Gastronomiebetriebe im Außenbereich unter bestimmten Auflagen frühestens ab dem 22.03.2021 wieder öffnen.
  • Für touristische Übernachtungen in sämtlichen Beherbergungsarten besteht weiterhin ein Verbot. Geschäftsreisen sind möglich.

Den Stufenplan mit den Öffnungsschritten für März 2021 finden Sie hier.  Bis morgen, den 05.03. wird die entsprechende Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz erwartet. Sie wird den Stufenplan entsprechend für das Land gültig einordnen. Corona-Infowebsite des Landes RLP. Die nächste Konferenz der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten ist für den 22.03.2021 angesetzt.

Ein Appell zum Frühlingswetter und der Mandelblüte:

Abseits der gültigen Verordnung möchten wir Tagesgäste und einheimische Ausflügler darum bitten, sich bei ihren Aufenthalten im Freien an die bekannten Kontaktbeschränkungen und an das Abstandsgebot zu halten. Bitte meiden Sie weiterhin Menschenansammlung und Orte, an denen sich Ausflügler für gewöhnlich begegnen oder tragen Sie ggf. zusätzlich eine Maske - auch im Freien. Das gilt insbesondere für Orte mit größeren Mandelbaumbeständen. Der Bereich Gimmeldingen wird während der Mandelblüte in der Pfalz weiträumig für Tagesgäste gesperrt werden. Mit weiteren Sperrungen und Kontrollen ist je nach Lage zu rechen. Alle Mandelblütenveranstaltungen sind abgesagt. Es tut uns selbst unendlich weh, diese Zeilen schreiben zu müssen, aber im Namen aller Betriebe in der Pfalz möchten wir nochmal eindringlich an die Disziplin aller Menschen appellieren, damit die Infektionszahlen weiter sinken und wir möglichst bald wieder Gäste empfangen dürfen. Helft uns dabei!

In diesem Sinne, bis bald in der Pfalz!

 


UPDATE VOM 11.02.2021

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 11.02.2021 wurde eine erneute Verlängerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 07.03.2021 beschlossen. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

 


UPDATE VOM 20.01.2021

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 19.01.2021 wurde eine erneute Verlängerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 14.02.2021 beschlossen. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

 


UPDATE VOM 06.01.2021

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 05.01.2021 wurde eine erneute Verlängerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 31.01.2021 beschlossen. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

Wir wünschen Ihnen dennoch einen guten Start ins neue Jahr, bleiben Sie gesund und bis hoffentlich bald wieder!

 


UPDATE VOM 03.12.2020

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 02.12.2020 wurde eine erneute Verlängerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 10.01.2021 beschlossen. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

 


UPDATE VOM 26.11.2020

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 25.11.2020 wurde beschlossen, die umfangreichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung über den November hinaus bis einschließlich 20. Dezember zu verlängern.Somit bleiben als Konsequenz für Tourismus & Freizeit auch Beherbergungsbetriebe, Gaststätten und Freizeiteinrichtungen vorerst geschlossen. Die aktuellen Regeln und Verordnungen finden Sie auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

 


UPDATE VOM 31.10.2020

Die Ministerpräsidentenkonferenz vom 28.10.2020 hat umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung beschlossen, die weitreichende Folgen und Beschränkungen im Freizeitbereich beinhalten und nun innerhalb der 12. Corona Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz verbindlich festgelegt wurden. Die neue Verordnung ist ab Montag, den 02.11. bis einschließlich 30.11. gültig. Die Einschränkungen haben weitreichende Konsequenzen für das öffentliche Leben und insbesondere für die Bereiche Freizeit und Tourismus.

Welche Einrichtungen sind geschlossen?

  • Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen,
  • Kirmes, Volksfeste und ähnliche Einrichtungen
  • Restaurants, Speisegaststätten, Bars, Kneipen, Cafés, Shisha-Bars und ähnliche Einrichtungen. Hol- und Bringdienste sind gestattet.
  • Eisdielen, Eiscafés und ähnliche Einrichtungen,
  • Vinotheken, Probierstuben und ähnliche Einrichtungen,
  • Angebote von Tagesausflugsschiffen einschließlich des gastronomischen Angebots und ähnliche Einrichtungen,
  • Hotels, Hotels garnis, Pensionen, Gasthöfe, Gästehäuser und ähnliche Einrichtungen, es sei denn sie öffnen für Geschäftsreisende
  • Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Privatquartiere und ähnliche Einrichtungen, außer, sie werden vom Eigentümer selbst genutzt oder für Geschäftsreisen
  • Jugendherbergen, Familienferienstätten, Jugendbildungsstätten, Erholungs-, Ferien- und Schulungsheime, Ferienzentren und ähnliche Einrichtungen,
  • Campingplätze, Reisemobilplätze, Wohnmobilstellplätze und ähnliche Einrichtungen. Auch Dauercampen ist zur Zeit untersagt. Eine berufliche Übernachtung auf Camping- und Reisemobilplätzen ist laut Verordnung zulässig
  • Messen, Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen,
  • Freizeitparks und ähnliche Einrichtungen,
  • zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen,
  • Kinos, Theater, Konzerthäuser, Kleinkunstbühnen und ähnliche Einrichtungen,
  • Zirkusse und ähnliche Einrichtungen.

Die 12. Corona Verordnung des Landes RLP können Sie im Wortlaut hier nachlesen.

Die Regeln im Überblick finden Sie hier. Unserer Ansicht sind da aber widersprüchliche Formulierungen was die Geschäftsreisen für Fewo und Camping angeht. In der Verordnung steht, dass Geschäftsreisen in allen Unterkunftsformen möglich sind. 

 

Bleiben Sie gesund, passen Sie auf sich auf und übernehmen Sie Verantwortung für die Menschen um Sie herum.

Bis bald in der Pfalz!

 

 

UPDATE VOM 24.04.2021

Auch weiterhin bestehen weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Rheinland-Pfalz. Die aktuelle Neunzehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist bis zum 23.05.2021 in Kraft und kann hier im Wortlaut nachgelesen werden.

Abhängig von der 7-Tages-Inzidenz gelten demnach in den Landkreisen und kreisfreien Städten entsprechende Regelungen für das öffentliche Leben. Aktuelle Informationen zu den Inzidenzen und welche Maßnahmen bei Inzidenzwerten unter 50, zwischen 50 und 100 sowie über 100 greifen, finden Sie unter den Corona-Regeln im Überblick.

Für Gäste und Ausflügler hat sich auch weiterhin leider nur sehr wenig verändert. Noch immer besteht ein Verbot zur touristischen Beherbergung und auch Gastronomie sowie Freizeiteinrichtungen können nur in wenigen Fällen Besucher unter Auflagen begrüßen.

Bitte informieren Sie sich für aktuelle Updates zur Situation wie gewohnt auf der offiziellen Corona-Infoseite für Rheinland-Pfalz.

 

UPDATE VOM 24.03.2021

Beim Bund-Länder-Treffen vom 22.03.2021 wurde grundsätzlich eine erneute Verlängerung bestehender Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 18.04.2021 beschlossen. Die aktuellen Informationen zu den landesweit gültigen Corona-Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der offiziellen Corona-Infoseite RLP.

Der stufenweise Öffnungsplan für einzelne Bereiche der Freizeitbranche - siehe Update vom 04.03.2021 - gilt weiterhin. Jedoch wird er über das Osterwochenende vom 01.-05.04.2021 pausiert, um das öffentliche Leben herunterzufahren und so den steigenden Infektionszahlen zu begegnen. Bitte folgen Sie dem Appell der Regierung und beschränken Sie Ihre Kontakte und Aktivitäten außer Haus am Osterwochenende auf das Nötigste.

UPDATE VOM 10.02.2021

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 10.02.2021 wurde eine erneute Verlängerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 01.03.2021 beschlossen. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

UPDATE VOM 06.01.2021

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 05.01.2021 wurde eine erneute Verlängerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 31.01.2021 beschlossen. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr, bleiben Sie gesund und hoffentlich bis  bald!

 

UPDATE VOM 03.12.2020

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 02.12.2020 wurde eine erneute Verlängerung der bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung bis zum 10.01.2021 beschlossen. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen finden Sie wie gewohnt auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

 

UPDATE VOM 26.11.2020

In der Ministerpräsidentenkonferenz vom 25.11.2020 wurde beschlossen, die umfangreichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung über den November hinaus bis einschließlich 20. Dezember zu verlängern. Somit bleiben als Konsequenz für Tourismus & Freizeit auch Beherbergungsbetriebe, Gaststätten und Freizeiteinrichtungen vorerst geschlossen. Die aktuellen Regeln und Verordnungen finden Sie auf der Corona-Infowebsite des Landes RLP.

 

UPDATE VOM 31.10.2020

Die Ministerpräsidentenkonferenz vom 28.10.2020 hat umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung beschlossen, die weitreichende Folgen und Beschränkungen im Freizeitbereich beinhalten und nun innerhalb der 12. Corona Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz verbindlich festgelegt wurden. Die neue Verordnung ist ab Montag, den 02.11. bis einschließlich 30.11. gültig. Die Einschränkungen haben weitreichende Konsequenzen für das öffentliche Leben und insbesondere für die Bereiche Freizeit und Tourismus.

Zur Zeit liegen uns noch keine Informationen vor, bis wann Gäste, die bereits da sind, abreisen müssen. Eine Formulierung wie sie z.B. in Mecklenburg Vorpommern vorliegt, existiert unsers Wissens nach noch nicht.

Nachfolgend geben wir Ihnen eine Aufstellung der den Tourismus betreffenden Einschränkungen und Verbote.

Welche Einrichtungen sind geschlossen?

  • Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen,
  • Kirmes, Volksfeste und ähnliche Einrichtungen
  • Restaurants, Speisegaststätten, Bars, Kneipen, Cafés, Shisha-Bars und ähnliche Einrichtungen. Hol- und Bringdienste sind gestattet.
  • Eisdielen, Eiscafés und ähnliche Einrichtungen,
  • Vinotheken, Probierstuben und ähnliche Einrichtungen,
  • Angebote von Tagesausflugsschiffen einschließlich des gastronomischen Angebots und ähnliche Einrichtungen,
  • Hotels, Hotels Garni, Pensionen, Gasthöfe, Gästehäuser und ähnliche Einrichtungen, es sei denn sie öffnen für Geschäftsreisende
  • Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Privatquartiere und ähnliche Einrichtungen, außer, sie werden vom Eigentümer selbst genutzt oder für Geschäftsreisen
  • Jugendherbergen, Familienferienstätten, Jugendbildungsstätten, Erholungs-, Ferien- und Schulungsheime, Ferienzentren und ähnliche Einrichtungen,
  • Campingplätze, Reisemobilplätze, Wohnmobilstellplätze und ähnliche Einrichtungen. Auch Dauercampen ist zur Zeit untersagt. Eine berufliche Übernachtung auf Camping- und Reisemobilplätzen ist laut Verordnung zulässig
  • Messen, Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen,
  • Freizeitparks und ähnliche Einrichtungen,
  • zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen,
  • Kinos, Theater, Konzerthäuser, Kleinkunstbühnen und ähnliche Einrichtungen,
  • Zirkusse und ähnliche Einrichtungen.

Die 12. Corona Verordnung des Landes RLP können Sie im Wortlaut hier nachlesen.

Die Regeln im Überblick finden Sie hier.  In der Verordnung steht, dass Geschäftsreisen in allen Unterkunftsformen möglich sind. 

Bleiben Sie gesund!

Bis bald in derSüdpfalz!

UPDATE vom 29.10.2020

Die Ministerpräsidentenkonferenz vom 28.10.2020 hat umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung beschlossen, die weitreichende Folgen und Beschränkungen im Freizeitbereich beinhalten. Die Neuerungen sollen bereits am Montag, den 02.11. in Kraft treten. Sobald eine entsprechende Verordnung der Landesregierung Rheinland-Pfalz vorliegt, informieren wir sie hier. Bis dahin gelten weiterhin die unten stehenden Maßnahmen.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und andere Menschen auf!

 

UPDATE vom 19.10.2020

Das angekündigte Beherbergungsverbot für Urlauber aus innerdeutschen Riskogebieten nach Rheinland-Pfalz tritt vorerst NICHT in Kraft. In anderen Bundesländern ist das Beherbergungsverbot inzwischen auch gerichtlich unterbunden worden. Zur Zeit gibt es für die Pfalz keinerlei Beschränkungen für Gäste aus dem Inland, egal ob Risikogebiet oder nicht. Natürlich muss jeder verantwortungsvoll für sich entscheiden, ob eine Anreise unter den individuell unterschiedlichen Voraussetzungen für sich selbst und andere Menschen gefahrlos ist.

Besondere Stornobedingungen ergeben sich aus der aktuellen Situation nicht. Im Falle der Stornierung einer Reise sprechen Sie mit Ihrem Gastgeber über die Situation und suchen Sie eine einvernehmliche Lösung. Viele Gastgeber bieten bis zu einem gewissen Grad auch kürzere Stornofristen als normal üblich an und zeigen sich verständnisvoll - tun Sie das bitte auch!

Die Lage zum aktuellen Infektionsgeschehen in der Pfalz können Sie tagesaktuell aus der Karte des RKI entnehmen.

Einen Überblick zu den aktuellen Einschränkungen und Hygienebestimmungen zu Reisen in Rheinland-Pfalz finden Sie im Tourismus-Wegweiser des "Komptenzzentrum Tourismus des Bundes", welchen Sie unter diesem Link aufrufen können.

Unter https://corona.rlp.de/de/startseite/ können Sie den kürzlich verabschiedeten "Corona Warn- und Aktionsplan" des Landes Rheinland-Pfalz einsehen, der Auskunft zu den Hygienemaßnahmen bei gewissen Inzidenzwerten ausgibt.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

 


UPDATE vom 09.10.2020

Aufgrund des Anstieges der Neuinfektionen mit Covid-19 in Deutschland hat auch Rheinland-Pfalz ein Beherbergungsverbot für Urlauber aus innerdeutschen Riskogebieten beschlossen. Ausgenommen hiervon sind Geschäftsreisende, Reisen aus triftigem Grund sowie Urlauber, die einen höchstens 48h alten, negativen Corona-Test vorlegen können.

Umgesetzt ist das Beherbergungsverbot in der aktuellen Fassung der Elften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz. Die aktuellsten Rechtsverordnungen zu Covid-19 in RLP finden Sie stets hier. Auf der Internetseite der Landesregierung (https://corona.rlp.de/) werden zudem die innerdeutschen Risikogebiete bekanntgegeben und täglich aktualisiert.

(Nach Definition des Robert-Koch-Institutes gelten als innerdeutsche Risikogebiete Landkreise und kreisfreie Städte mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage. Eine aktuelle Übersicht zu den Fallzahlen in den deutsche Landkreisen finden Sie hier.)

 PDATE vom 14.09.2020

Einen Überblick zu den aktuellen Lockerungen & Einschränkungen zu Reisen in Rheinland-Pfalz finden Sie im Tourismus-Wegweiser des "Komptenzzentrum Tourismus des Bundes", welchen Sie unter diesem Link aufrufen können.

Bitte beachten Sie die aktuell gültige Elfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 11.09.2020. Diese können Sie hier im Wortlaut nachlesen.

Grundsätzlich sind die Betreiber und Veranstalter touristischer Angebote in der Pfalz dazu verpflichtet, ihre Angebote mindestens an die entsprechenden Auflagen anzupassen. Im Rahmen dieser Verordnung können sie jedoch nach eigenem Ermessen darüber entscheiden, ob und in welcher Form sie z.B. Freizeiteinrichtungen und Gaststätten öffnen oder Veranstaltungen durchführen.

Die allermeisten Freizeiteinrichtungen und Gaststätten in der Pfalz sind geöffnet und bieten auch unter den Corona Auflagen sichere Wohlfühlatmosphäre -  das gilt auch für viele Pfälzerwald-Hütten. Ebenfalls finden zahlreiche Gästeführungen und kleinere Veranstaltungen wieder statt. Wir empfehlen aber weiterhin vor Anreise die Kontaktaufnahme mit der Einrichtung oder dem Veranstalter.

Reservierungs- und Anmeldepflicht für Übernachtungen in der Pfalz entfallen, die Pflicht zur Kontakterfassung von Übernachtungsgästen besteht jedoch weiterhin.

Für die Einreise aus Risikogebieten im In- und Ausland nach Rheinland-Pfalz greifen die in §§ 19 und 20 der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz festgelegten Maßnahmen sowie die bundesweit gültigen Anordnungen des Bundesministeriums für Gesundheit, welche Sie unter diesem Link abrufen können. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Einreise nach Rheinland-Pfalz über die aktuell gültigen Auflagen

 

Hier finden Sie nützliche Links und Hinweise zu weiteren Sicherheitsmaßnahmen, Unterstützungsangeboten und Auswirkungen auf die rheinland-pfälzische Tourismuswirtschaft:

Übersicht Landkreise Rheinland-Pfalz im COVID-19 Dashboard:

30.08.2021

Neue Wanderbroschüre Südpfalz - 30 Tourentipps für Genusswanderer

Rechtzeitig zur Einweihung der neuen Rad- und Wanderwege im Bienwald erscheint die neue Wanderbroschüre Südpfalz mit Wandertourentipps im Landkreis Germersheim. Die Wanderbroschüre hält viele Tourentipps im Landkreis...mehr erfahren

08.08.2021

Ist der Treidlerweg gesperrt?

Liebe Wanderfreunde, der Treidlerweg ist bei Überflutung nicht begehbar. Infos zum Pegelstand und amtliche Wasserstands- und Hochwasser-Informations-App für Android, IOS und Windows Phone finden Sie hier Kritische...mehr erfahren

22.07.2021

Schick und informativ

Letze Infotafel in Rülzheim aufgestellt Rülzheim. In den letzten Monaten wurden vom Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Rülzheim e.V. alle Informationstafeln in Hördt, Kuhardt, Leimersheim und Rülzheim aktualisiert und erneuert....mehr erfahren

22.07.2021

Sitzbänke am Premiumweg erneuert

Wer demnächst auf den Spuren der Treidler wandert kann auf erneuerten Sitzbänken eine Rast einlegen. Der Südpfalz-Tourismus Verbandsgemeinde Rülzheim e.V. hat entlang des Treidlerwegs fünf Sitzbänke aus heimischen Materialien...mehr erfahren

06.07.2021

Neue Infotafel aufgestellt

Leimersheim, das Tor zum Pamina-Rheinpark, erhält begleitend zum grenzüberschreitenden Radweg Pamina-Rheinpark-Nord, eine neue Informationstafel. Ab sofort sind aktuelle Informationen rund um Leimersheim in deutscher und...mehr erfahren

Mitglieder-Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden